Stufe 5 bis 7

AKTUELLES

youth4planet

Dieses Musikvideo haben Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 5 - 7 völlig eigenständig getextet, komponiert, aufgenommen und verfilmt. Es ist Teil ihrer Kampagne, um ihre Schule von Plastikmüll zu befreien.

Klimawandel in der Schule - ein erfolgreiches Pilotprojekt in der Meerweinstraße. 

Digitales Storytelling bildet das Kernstück der Kompetenzentwicklung bei youth4planet. Unter dem Titel 'Science Power Lab – Filme machen zum Klimawandel mit dem Mobiltelefon' wurden Pilotkurse an der Hamburger Stadtteilschule Winterhude - Winterhuder Reformschule und an der Leuphana Universität Lüneburg gestartet.

Dem Storytelling-Ansatz wird beträchtliches Potenzial unter anderem durch neueste Erkenntnisse der Hirnforschung zugeschrieben. Der Begriff bezeichnet ein Spektrum erzählerischer Ansätze und wird im Journalismus, in der Wissenschafts- und der Nachhaltigkeitskommunikation von Unternehmen intensiv diskutiert. Mit den zugrunde gelegten Geschichten des Storytelling lassen sich Informationen transportieren, Probleme erklären und Emotionen hervorrufen. Für Kinder und Jugendliche wird die Welt durch Geschichten einerseits erfahrbar, andererseits auch beeinfluss- und gestaltbar, sie erleben sich als teil- und gestaltungswirksam. 

Bericht beim KIKA

WDR Planet Schule

Jay Holler

PDF icon youth4planet Flyer (PDF)

Lernen ist ein aktiver, höchst individueller und sehr persönlicher Prozess. Jeder Mensch lernt anders und jeder lernt von seinem Wissensstand ausgehend Neues hinzu. Neugierde und Interesse sind die natürlichen Motoren des Lernens. Schule muss also den persönlichen Voraussetzungen und Entwicklungen der einzelnen Kinder entsprechend individuelle Lernwege bieten.

Was brauchen Kinder, damit sie ihren persönlichen Lernweg erfolgreich beschreiten können?

Sie brauchen soziale Sicherheit und Wertschätzung. Darunter verstehen wir, dass die Kinder jederzeit wissen, dass sie bei uns willkommen sind, dass sie nicht »ausgesiebt «, nicht zurückgestuft, nicht beschämt werden. Dazu gehört, dass sie stabile Beziehungen zu ihren LehrerInnen und zu Gleichaltrigen aufbauen können. Dazu gehört auch Autonomie: Ein Kind muss sich bewusst für das Thema, das Gebiet, das Projekt, das es gerade interessiert und mit dem es an sein Vorwissen anknüpfen kann, entscheiden können. Nur so können Kinder Verantwortung für das eigene Lernen übernehmen. Sie brauchen bedeutsame, interessante Herausforderungen und Aufgaben, die ihr Wissen und Können dauerhaft erweitern. Und sie brauchen eine unterstützende Lernbegleitung.

Wir legen besonderen Wert auf:

  • Kulturelle Basis – Basiswissen und -können aus den Bereichen Deutsch, Mathematik, Englisch, Gesellschaft; Sicherheit in unserer Kultur sowie Kenntnis anderer Kulturen
  • Lernen lernen, d.h. Ausbildung der Fähigkeit zum selbstgesteuerten Lernen, Methodenlernen
  • Kooperationsfähigkeit, soziale Kompetenz, demokratisches Handeln
  • Verantwortung für das eigene Lernen, für sich selbst und andere, Selbstwirksamkeit