Vorbereitung Tag 2

Dienstag ging der Anfang schon viel schneller. Wie wussten wir man die Boote gut trägt und ins Wasser lässt un wo alle Sachen hinkommen. Wir konnten sofort aufs Wasser und trafen zum 2ten mal die Triathlon-Herausforderung. Wir sind dann in Richtung Elbe gefahren und mussten zweimal durch eine Schleuse fahren. Unsere beiden Lehrer waren beide in verschieden Situation überfordert und der einzige der sich in Stresssituationen beweisen konnte war unserer bayerischer Praktikant Philip (Anm. d. Endredaktion: Philip kommt aus dem Frankenland, wir wollen hier ja niemandem zu Nahe treten...). Auf der Elbe hatten wir etwas Wellengang konnten die Boote aber unter Kontrolle halten. Wir hatten super Wetter über den ganzen Tag und konnten Tag richtig genießen. Auf dem Rückweg ist es dann fast passiert, das 10 er Kanu von Herrn Egelhof wäre fast gekentert da die Jungs die Mädchen geärgert haben, das Boot kam so doll ins schaukeln das fast Wasser ins Boot kam und einige Schüler sich schnell auf die andere Seite setzen musste damit das Boot wieder gleich Gewicht bekommt. Das war die erste Schrecksekunde des Tages für alle.
Daraufhin haben Herr Egelhof, Frau von Appen und Philipp beschlossen morgen Rettungsübungen mit uns zu machen. Wir sind gespannt was da auf uns zu kommt.

Bis dahin

Theo und Kian