9. Tagesbericht

 Tagesbericht vom 16. – 17.09.17. Herausforderung „Up in the air“

 

Samstag:

Heute morgen haben wir unser letztes Frühstück im Surfer’s Paradies genossen und uns für den Einkauf gestärkt, den wir das erste Mal nach einer Woche wieder erledigen mussten. Wir bekommen ab heute leider kein Essen mehr.

Wir fuhren nach dem Frühstück mit den Fahrrädern los nach Mardorf, um uns das Essen für die nächsten Tage zu kaufen. Leider konnte ein Mädchen nicht selber mit dem Fahrrad fahren und wurde hinten auf dem Gepäckträger mitgenommen. Wir kamen mit vollbepackten Taschen wieder zurück ins Camp. Anschließend sortierten wir kurz das Essen und packten es in den Kühlschrank und in die Zimmer. Wenig später gingen wir alle gemeinsam zum Strand. Mit Decken und Snacks machten wir es uns gemütlich. Einige sonnten sich und einige spielten Volleyball. Nachdem wir ausgepowert zurück ins Camp kehrten mussten wir uns noch selber Essen machen. Mit wenig Motivation, haben wir es dann vollbracht und es uns schmecken lassen. Am Abend saßen wir alle zusammen bis wir schlafen gegangen sind.

 

Sonntag:

Heute durften wir ausschlafen und mussten uns zum ersten Mal nach einer Woche das Frühstück selber machen. Anschließend wurde SUP (stand up paddling) angeboten. Die Hälfte von der Gruppe hat mitgemacht und die anderen saßen am Strand und haben die Sonne genossen. Am Abend haben wir dann ein Abschlussgrillen gemacht.

 

Liebe Grüße, Emely und Anik