Die Bühne steht.. fast...

Der Tag begang relativ ruhig,  wir haben verschiedene Yoga Techniken ausprobiert. (wo bei dem ein oder anderen auch übel wurde :) )

Nachdem wir die Yogaübungen gemacht haben, haben  wir angefangen an unseren Fresken zu arbeiten die wir an dem Tag mit den anderen Sachen die wir in den letzten zwei Wochen geübt haben, präsentieren wollten.Das hat auch seine Zeit genommen; als wir fertig waren sind wir zum nächsten Punkt gekommen.

Wir wollten als gesamte Gruppe Sandra hoch heben und haben eine Art Wiederbelebungsritual geübt. Dann haben wir das runter bringen geübt und sind nochmal einzelne Stücke im Theater durchgegangen. Und dann war Mittagspause nach anstrengenden und fleissigen 3 Stunden Arbeit. Zur Stärkung gab es leckere Hamburger und für die Vegetarier gab es auch was leckeres.Nach einer schönen Pause haben wir dann alles zusammen präsentiert; es war ganz gut auser das ich einmal mein Einsatz verpasst habe was aber nicht so schlimm war.

Danach gab es Feed- back von den Zuschauern und Verbesserungsvorschläge.Und zum Ende des Tages haben wir uns nochmal die Bühne, die gerade eingerichtet wurde, angesehn.Und dann war der Tag auch schonn vorbei.

(Lennart)

.