Luca aus Dänemark

Hallo,

am ersten Tag bin ich sehr müde in die Schule gekommen und wurde direkt zur Klasse geleitet.

Die Klasse besteht aus 12 Schülern die mich super toll aufgenommen haben.

Die Jungs durften mir die erste halbe Stunde die ganze Schule zeigen und ich habe alles kennengelernt.

In den Pausen kamen nochmal alle zu mir und wir haben  uns verabredet.

Nach der Schule sind wir zu viert an die Ostsee zum Schlossgarten gegangen und habe  dort ganz viel geredet und Pizza gegessen.

Abends gegen 20 Uhr war ich dann Zuhause und wir haben  noch kurz geredet bis ich ins Bett gegangen bin.

Der zweite Tag war auch super, zuerst Schule und dann wieder mit den Jungs und Mädchen treffen.

Am Mittwoch hatten wir später um 14:30 Uhr Schluss und ich habe meinen Gast-Bruder abgeholt und haben zusammen Mittagessen gegessen.

Abends habe ich die erste email geschrieben und bin bald eingeschlafen.

Der Donnerstag war sehr warm.

Heute mussten wir uns um 08:30 Uhr am Gericht treffen weil wir bei einer Anklage zusahen mit der Kklasse. Danach waren wir zu 2 Eis essen an meiner lieblings Eisdiele direkt am Wasser.

Diese Nacht war Kulturnacht.

Der ganze Hafen war voll und mehr als 1000 Stände und 4 Bühnen und einer Marathon-Mannschaft.

Wir waren mit unserem Lehrer Pizza essen und haben alles kostenlos bekommen.

Wir waren zu 5 noch bis 2 Uhr am Hafen und haben beim Feuerwerk zugesehen.

Freitag mussten wir noch Sachen packen für die Klassenfahrt und haben Sachen rausgesucht.

Samstag war meeega cool.

Wir haben lecker gefrühstückt und haben danach das Schlauchboot ins Wasser gebracht und sind 6 Std. rumgebrettert.

Abends sind wir essen gegangen und es war sehr schön und lecker.

Sonntag habe ich nur das nötigste gemacht, also Sachen gepackt und duschen etc.

Montag früh wurde ich zur Schule gefahren und wir sind 2 Std. per Bus auf den Knivsberg gefahren.

Dort angekommen haben wir unsere Sachen ausgeräumt und die Betten bezogen.

Wir haben Abendbrot gegessen und Kino gemacht mit trinken und Popcorn.

Die andere Schule war auch nett und wir haben Telefonnummern ausgetauscht.

Nachts haben wir dann noch captchure the Flag gespielt über den  Berg, also auf der großen Wiese und im Wald.

Dienstag ging es dann los um 6 Uhr aufstehen und Frühstück Buffet.

Danach umziehen und 3 Std. Fußball war meeega.

Dann Mittagessen und wieder umziehen für jugger.

Die Wiese bestand nur noch aus Schlamm und Wasser.

Der Dreck ist nach 3 mal waschen nicht rausgegangen.

Abendessen war sehr nett und um 22 Uhr dann Bettruhe.

Zum Glück waren die Fenster so groß das wir bis 1:00 Uhr bei den Mädchen sein konnten ohne Ärger zu bekommen.

Als ich um 1:00 Uhr in mein Zimmer zurück wollte, hatten meine Jungs aber ausversehen das Fenster zu gemacht und ich kam erst um 2:00 Uhr rein.

Am Mittwoch hätte ich eigentlich Klettern aber das wurde abgesagt da es eine Sturmwarnung gab.

Also habe ich 2 Std. Fußball gespielt und danach Billard und Airhockey und Kicker.

Am Donnerstag hatten wir ein festes Programm.

Zuerst Walzer tanzen dann Hip hop.

Nach dem Abendessen wollten wir um 22:00 Uhr nochmal captchure the flag spielen also mussten wir nochmal raus aber es war toll.

Freitag haben wir etwa 2 Std. Geo-catching gemacht bevor wir dann nach Hause fuhren.

Das Wochenende - wusste ich - war ich alleine Zuhause.

Also habe ich mich am Freitag nach der Schule nur verwöhnt.

Samstag konnte ich mal ein bisschen ausschlafen und danach mit Freunden treffen.

Wir waren bei Mc's und am Yacht-Hafen.

Sonntag war ich nur kurz unterwegs weil ich wusste das gegen nachmittag meine Gast-Familie wieder kommt.

Wir aßen zusammen Abendessen und ich ging früh ins Bett.

Montag habe ich leicht verschlafen und musste mich beeilen.

In der Schule in der letzten Stunde hatten wir dänisch.

Eigentlich wollte ich das gar nicht aber bin wohl 3 mal eingeschlafen für kurze Zeit.

Dann habe ich mich nochmal mit Freunden getroffen und wir sind Fahrrad gefahren.

Fortsetzung folgt.

Luca