Tag 16: Ruhetag/Waschtag

Tag 16: Ruhetag/Waschtag
Stimmung: angespannt/gut
Wetter: ganz viel Regen

Heute sind wir ohne "Guten Morgen, Norwegen!" geweckt worden. Manche sind früher, manche sind später aufgestanden. 
Nach dem Frühstück hat Herr Bumiller das "Bortelid Freibad" eröffnet und rief, dass wir gleich baden gehen. Und ja, wir mussten ALLE im kalten Wasser baden. Ihr müsst wissen, dass ich Schwimmen und allgemein Wasser liebe, aber mir es heute echt zu kalt war im Wasser. 
Nach dem Baden haben sich viele in ihren Zelten verkrochen oder manche haben sogar noch draußen gestanden und geredet. Naja, ich war einer der Verkriecher.
Da es für heute Abend nichts mehr zu essen gab, mussten die Betreuer einkaufen gehen und kamen mit Spaghetti und Gouda-Käse wieder.  Da es geregnet hat, hatten wir keine Motivation, Feuerholz sammeln zu gehen und haben dann dafür die Gaskocher benutzt um zu kochen.
Nach dem Essen meinten die Betreuer, dass wir alle ins Küchenzelt müssen, mit einem Stock, einer Taschenlampe und etwas zum Sitzen, weil wir dort ein paar Stunden zusammen verbringen werden. 
Herr Sorgenfrei fing an mit der Bortelid-Geschichte und erzählte, was wir Tag für Tag gemacht und gegessen haben. Danach durften wir in der Runde den Menchen danken, die uns in der Herausforderung wichtig waren, die Stöcker hatten wir da, um uns etwas zu wünschen, um es dann im imaginären Lagerfeuer "verbrennen" zu lassen.
Die Lehrer haben uns am Ende mit Briefen unserer Eltern überrascht und wir haben sie fast alle ins Zelt mitgenommen um sie in Ruhe zu lesen. Ich denke, dass sich viele über die Briefe gefreut haben und sie ins Herz geschlossen haben.
Nach der ganzen Runde sind wir alle schlafen gegangen, denn wir mussten am nächsten Morgen um 4:00 Uhr aufstehen, um wieder zurück nach HH zu fahren.

235924638_58942.jpg

Nun sitze ich im Bus auf dem Weg nach Kristiansand und schreibe den Tagesbericht.
Ich freue mich, meine Eltern und meine Freunde wiederzusehen.

Liebe Grüße, Francesca