Into the Wild - Tag 3

von Reinstjønn nach Gluggvarden

Wetter: meiste Zeit neblig und bewölkt

Stimmung: smiley

Wir standen wieder um 8.00 Uhr auf und um 9.00 Uhr weckten die Lehrer den Rest. Um 10.00 Uhr gab es Frühstück, Schoko- und Früchtemüsli vermischt. Heute schmeckte die "Milch" überraschend gut, aber die meisten mögen keine Rosinen und von denen waren ziemlich viele im Früchtemüsli. Deswegen hatten viele nichtgerade einen guten Start in den Tag.

Doch die Lehrer munterten uns auf, indem sie erzählten, dass es heute eine sehr kurze Strecke werden würde. Und tatsächlich war es sehr kurz. Einige waren schon nach einer Dreiviertelstunde da, die Letzten brauchten allerhöchtens eineinhalb Stunden. Alles in allem war es eine entspannte Wanderung und spätestens um 3.00 Uhr hatten alle ihre Zelte aufgebaut.

Danach fingen wir langsam an Feuer zu machen und Holz zu sammeln. Drei Leute gingen sogar nochmal zwei Stunden lang auf Wanderung und haben von dort oben eine supertolle Aussicht gehabt.

Es dauerte viele Stunden bis wir ein Feuer angemacht hatten, das Wasser kochte und das Couscous im Topf war. Im Couscous war noch Gemüsebrühe, Tomatenmark und Paprikapulver. Es schmeckte allen ganz gut. Jetzt sitzen wir gemütlich ums Lagerfeuer und quatschen über alle möglichen Dinge.