Am Anfang war das Nichts

Der heutige Vormittag bestand aus einer Menge Zeit für persönliche Projekte. Die Vorbereitung des Hamburger Abiturs und das Vervollständigen der Tagesberichte beschäftigte uns neben ein paar Kartenspielen und dem ein oder anderen Buch bis zum Mittagessen. Gestern waren wir von einer Gruppe 14 jähriger Jungs zu einem Fuẞballspiel in der großen Pause herausgefordert worden. Deswegen mussten die heutigen Speisen einen Moment auf uns warten. In die frische Sportuniform gehüllt machen wir uns auf zum Sportplatz. Dort angekommen finden wir uns außerstande die Herausforderer wiederzufinden. Nach etwa einer viertel Stunde stellt sich heraus, dass der Sportplatz auf Grund der Vorbereitungen zum Paschtag leider nicht nutzbar ist.

Also zurück zum Mittagessen. Haben wir gewonnen? Klar!

Am Nachmittag sollten ursprünglich ein paar wirklich interessante Workshops stattfinden. Leider werden diese aber spontan auf die nächste Woche verschoben.

Wir schlagen uns also uns noch ein paar Stunden um die Ohren, dann besprechen wir unsere Präsentationsprojekte für den “Rückkehr zu den Wurzeln Tag” vom College Jean Tabi. Wir werden das Gedicht “Ribeck von Ribeck” inszenieren und die Lieder “Die Gedanken sind frei” und “Andre die das Land so sehr nicht liebten” vortragen. Soweit ein guter Plan.

Zuhause spielen wir noch ein paar Runden Basketball auf der Playstation. Es läuft Fußball.

- Jakob!

Tag: 
Donnerstag, 26. Januar 2017