Into the Wild - Tag 16

In Bortelid (Basislager)

Wetter: bewölkt, am Abend hat es geregnet

Stimmung: smiley

Heute war unser letzter Tag in Norwegen. Zum Frühstück gab es Milchreis mit Apfelmus, Zimt und Zucker und Blaubeeren. Einige haben sich Müsli in den Milchreis gemischt, was dann nicht mehr lecker war. Nach dem Frühstück haben wir einen Kreis gemacht und den Tag besprochen. Ich habe noch gesagt, dass es blöd ist, dass immer die Gleichen Feuerholz sammeln, Feuer machen und andere Gemeinschaftsaufgaben erledigen.

Dann sind wir auf den Berg, den man vom Basislager aus sieht, gestiegen und haben Fotos gemacht. Von dort oben aus hatte man eine wundervolle Aussicht und konnte die Wiese, den Badesee, die Wasserstelle und die Zelte sehen. Wir haben noch Einzelfotos gemacht und sind anschließend wieder runtergegangen, um zu baden. Zuerst ist die gemischte Gruppe baden gewesen und dann die Mädchengruppe. Als ich wieder im Lager war, habe ich gesehen, dass ganz viel Holz von den Leuten gesammelt wurde, die es sonst nicht tun. Es hat mich sehr berührt, dass alle auf das gehört haben, was ich gesagt habe. Wir hatten noch ein paar Stunden Freizeit, bevor wir uns am Feuer getroffen haben, um eine Abschlussrunde zu machen.

Als Erstes hat Arne nochmal von jedem Tag der Herausforderung erzählt. Danach haben wir eine Runde gemacht, bei der jeder sich bei bis zu drei menschen bedanken durfte. Ein Großteil der Gruppe hat sich bei Maguette bedankt, weil sie wirklich immer für alle da war und vielen sehr geholfen hat. Sie hat den Spitznamen "Gruppenmama" bekommen, mit dem sie jetzt immer gerufen wird. Wir durften alle noch einen Stock ins Feuer legen und uns dabei was wünschen.

Zum Schluss haben wir die Briefe, die unsere Eltern für uns für den Fall, dass wir vollkommen fertig sind, geschrieben haben, bekommen und konnten sie in unseren Zelten oder am Feuer lesen. Alle sind zeitig ins Bett gegangen, weil wir morgen früh geweckt werden.

Viele Grüße

Femke