Robotik

Besuch im Computer Museum der Universität Hamburg/ Fachbereich Informatik

Heute waren wir nun im Computer Museum bei Herrn Prof. Dr. Oberquelle zu Besuch.

Wir waren uns nicht ganz sicher, was uns erwarten wird: ein langweiliger, etwas eingestaubter Vortrag oder die kurzweilige Vorstellung der Entwicklung des Computers. Gott sei Dank war es letzteres wink. Herr Prof. Dr. Oberquelle ist pensioniert und betreibt das Museum als Hobby. Ständig ist er auf der Suche nach alten ausgefallenen Geräten, die er dann privat für das Museum erwirbt. Es gibt keinen festen Eintrittspreis, aber um eine Spende wird gebeten, um das Museum weiterführen zu können. Falls ihr im Keller oder auf dem Dachboden bei den Großeltern noch verdächtige Geräte findet, dann fragt doch einfach mal bei Prof. Dr. Oberquelle nach.  Vielleicht ist es ein Schatz, der ihm in seiner Sammlung noch fehlt (oberquelle@informatik.uni-hamburg.de, Telefon 040 / 602 14 05).

Er hat uns verständlich und unterhaltsam die Anfänge und Weiterentwicklung der Computer (u.a. auch Schreibmaschine, Fernschreiber, Rechenmaschinen uvm.) erklärt. Das Tolle daran war natürlich, dass wir uns alles auch genau anschauen konnten. Außerdem war es schön zu sehen, mit welcher Begeisterung er über all das gesprochen hat. Hier nur ein paar Eindrücke von unserem Besuch:

file_0.jpeg

 

file7.jpeg

Oberquelle_0.JPG

Das erste Handy in Deutschland!!

Handy.JPG

file6.jpeg

Der erste Laptop. Man achte auf das "große" Display!

1. Laptop.jpeg

Ein laufender Roboter aus den 90ern, den Studenten entwickelt haben.

file3_0.jpeg

Und zum Vergleich einer unserer Roboter.

Roboter.jpeg

Und damit wurde früher programmiert!!!!! surprise

file2_0.jpeg

Das war wirklich sehr interessant. Spannend war auch zu sehen, wie schnell die Entwicklung in diesem Bereich verläuft. Als sehr alt, wurden uns Rechenmaschinen angekündigt, die wir sicher nicht mehr kennen. Darunter war der Rechenschieber, den ich in der Schule noch teilweiße benutzen musste. Echt alt  cryingcryingcrying.

Kathrin Dögel