Leonie im Seniorenheim

Montag 11.September Sozialpraktikum

Mein Arbeitstag ging um 8:30 Uhr los wie jeden Tag, ich ging erst mal in das Büro von meiner Betreuerin. Diesen Tag war ich die ganze Zeit mit Tanja unterwegs. Wir haben angefangen mit der sogenannten Einzelbetreuung wo wir in die Zimmer von den Bewohnern gegangen sind und sie besucht haben. Wir sind zur sehr vielen verschiedenen Leuten gegangen und haben uns mit ihnen unterhalten und gefragt wie es den geht.Und ich habe dann auch noch mit zwei Personen „Vier Gewinnt“ gespielt, von 10Uhr bis 11 Uhr sind dann immer die Gruppen wo wir heute zum Beispiel Denksport gemacht haben. Dort stellen wir für die Bewohner Rätsel die nicht so schwer sind, als wir dann fertig waren haben wir die Bewohner wieder in ihre Zimmer gebracht. Dann gab es wieder Einzelbetreuung Wo wir mit einem Xylophon was gespielt haben und die Bewohner die im Bett lagen besucht haben. Nach der Einzelbetreuung war es schon 12Uhr und das heißt Mittagessen für die Bewohner. Ich habe mit Tanja zwei Omas beim essen unterstützt. Manche Leute brauchen das damit sie besser essen und trinken, dann war auch schon unsere Pause von 12:30-13Uhr wo ich dann auch immer mein Essen esse und mit den andern Kollegen die Pause verbringe. Nach der Pause musste Tanja dann Berichte schreiben. Ich habe in der zwischen Zeit ein Buch gelesen und habe die Rätsel kopiert.Als wir dann fertig waren war es auch schon 14:30Uhr. Deswegen haben wir nur noch kurz nach den Bewohnern geschaut und dann war es auch schon 15Uhr und ich konnte nach Hause gehen.