Primarstufe 0 bis 4

AKTUELLES

Winterhuder Gespräch #48

Liebe Eltern,

wir möchten Sie ganz herzlich zum 48. Winterhuder Gespräch einladen. Am Donnerstag, den 14. Dezember 2017 - diesmal sogar schon um 18.30 Uhr - kommt Herr Lars Ziervogel zu uns in die Pausenhalle, um uns über den Einsatz digitaler Medien im Unterricht zu informieren.

Aus der Erfahrung der letzten Veranstaltung heraus haben wir uns entschieden, dieses Winterhuder Gespräch um 18.30 Uhr beginnen zu lassen. Das späte Ende der letzten Diskussionsrunde um kurz vor zehn Uhr hat doch die meisten TeilnehmerInnen geschlaucht. Wir hoffen mit dem früheren Beginn Ihren Wünschen entgegen zu kommen. Wir bieten also, wie gewohnt, eine Diskussion im Anschluss an den Vortrag an. Jeder, der möchte, kann daran teilnehmen aber keine/keiner muss.

ziervogel.jpg
Lars Ziervogel
(Freiherr vom Stein Schule Neumünster)

Digitale Medien im Unterricht: Chancen und Herausforderungen.

Donnerstag, 14.12.2017 – 18.30 Uhr
Pausenhalle Meerweinstraße 26-28

Eintritt: 6€ (Mitglieder und Schüler: freiwillige Spende)

https://www.steinschule-nms.de

Wir freuen uns auf Sie!

Viele Grüße, der Vorstand des Fördervereins

PDF icon weitere Informationen

Adventskonzert

Geigen, Flöten, Gitarren und der Chor StimmenWI.Rbel stimmten am 1. Advent in der in der Epiphanienkirche auf die Weihnachtszeit ein.

IMG_9839.JPG

Wie in jedem Jahr blieb kein Platz leer und gemeinsam sangen Groß und Klein zu altbekannten Weihnachtsliedern wie Kling Glöckchen und Oh Tannenbaum.

Wie immer ein Höhepunkt die vielen Stimmen des StimmenWI.Rbels, in dem mittlerweile Kinder der Stufen 1-10 singen.

Bei Kerzenschein und gedämmten Licht erklangen Lieder wie: Schneegestöber, Snowy day, Der Weihnachtsstern, Die Nacht war sternenklar und noch viele mehr.

Adventskonzert1.jpg

Ein Dank allen Mitwirkenden und Unterstützern!

Ich wünsche allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit!

Andrea Karlsberg

Wir gehen aufs GANZE

Die enge Zusammenarbeit zwischen unserem Hort (Meerweinstraße Stiftung Finkenau) und der Primarstufe der Winterhuder Reformschule wird mit der Teilnahme am Netzwerk: „Wir gehen aufs GANZE – Das Netzwerk“ weiter bekräftigt.

Qualitätsentwicklung vor Ort liegt uns am Herzen und wir werden mit dem Ziel, ein gemeinsames Kinderschutzkonzept zu erarbeiten und zu implementieren, die gemeinsame pädagogische Arbeit innerhalb unseres reformschulpädagogischen Konzeptes stärken und erweitern.

PDF icon Urkunde_Wir_gehen_aufs_Ganze.pdf

Was uns »bewegt«

  • Es ist uns wichtig, Kinder für ein eigenständiges, lebenslanges Lernen zu motivieren, sie zu stärken, zu fördern und zu fordern sowie ihre Freude an individueller und gemeinsamer Arbeit weiter zu entwickeln.
  • Der sichere Platz innerhalb einer Lerngruppe, ein respektvoller Umgang miteinander, gegenseitige Wertschätzung und das Gefühl, willkommen zu sein, sind dabei wichtige Voraussetzungen.

Jedes Kind hat schon vor der Schule viel gelernt: krabbeln, laufen, sprechen, u.v.m. Wir wollen, dass jedes Kind diesen persönlichen Lernweg in der Schule fortsetzen kann. Die Persönlichkeit des einzelnen Kindes, seine Stärken und Schwächen, seine Begabungen und Interessen stehen dabei im Mittelpunkt. Wir, die Lehrerinnen und Lehrer dieser Schule, verstehen uns als Lernbegleiter. Wir beobachten, beraten, eröffnen Wege und benennen Ziele, denn:

  • Alles, was ein Kind lernt, lernt es nur dann, wenn es selbst mit Kopf, Herz und Hand aktiv wird.
     

Ganztag

  • Alle Kinder der Primarstufe (auch die Vorschulkinder) sind montags, dienstags und donnerstags bis 16.00 Uhr verbindlich in ihren Lerngruppen.
  • Mittwochs und freitags endet der Unterricht um 14.00 Uhr und der Hort bietet offene Betreuungsangebote an, die die Kinder im Rahmen des Ganztages nach Anmeldung bis 16 Uhr kostenfrei nach Anmeldung besuchen können.
  • Alle Kinder einer Lerngruppe gehen gemeinsam zum Essen. Die Teilnahme ist verbindlich.
  • Begleitet werden die Kinder von den ihnen vertrauten Lehrerinnen und Lehrern bzw. Erzieherinnen und Erziehern.
  • Das Mittagessen findet in drei Schichten von etwa 30 Minuten statt.
     

Schule und Hort

  • Der Hort und die dort arbeitenden Erzieherinnen und Erzieher sind eng in den Schulalltag integriert.
  • Jeder Horterzieher ist fest einem Tandem/Team zugeordnet und arbeitet eng mit den Lehrerinnen und Lehrern zusammen.