Lena wechselt nach Büchsenschinken /Reinbek

Freitag erster Turniertag:

Am Freitag haben wir morgens die Pferde gewaschen und die Sachen gepackt. Ab 9:00 war Anreise und dadurch das Carolin Organisatorin war musste sie mir ihren Pferden und Co. um 8:30 Uhr auf der Reitanlage sein um die anreisenden zu begrüßen. Um 15:00 war dann der Tierarzt Check und alle Pferde wurden geprüft um zu gucken ob das Pferd gesund ist oder irgendwelche Doping Mittel in sich hat. Um 17:00 wahren dann schon die ersten Dressur Prüfungen wo ich währenddessen die Pferde gefüttert und versorgt habe. Um 21:00 wahren wir erledigt zu Hause.

Samstag zweiter Turniertag:

Am Samstag ging es für uns schon früh hoch, weil Johannas Prüfung um 8:00 angefangen ist. Dementsprechend mussten wir um 5:45 Uhr zur Turnieranlage fahren. Ich habe die Boxen von Carolins Pferden gemistet und gefüttert, danach haben wir den Trailplatz aufgebaut, da am Samstag schon die ersten Trail Prüfungen wahren. (Trail Prüfungen sind Prüfungen, die durchritten werden müssen, wo geschickt von Reiter und Pferd geprüft werden wie zum Beispiel Slalom reiten etc.) Bei den Trail Prüfungen musste ich Protokolle von den Richtern einsammeln und dann zur Meldestelle zum zusammenrechnen bringen.

Sonntag dritter (letzter Turniertag):

Am Sonntag mussten wir leider wieder so früh aufstehen ... Wir wahren am Vorabend zwar erst gegen 22:00 zu Hause doch Schlaf wir überbewertet. Am letzten Turniertag waren nur noch Trail Prüfungen und die große Siegerehrung, wo alle Reiter noch einmal zusammen kamen und alle eine Schleifen bekommen haben. Nachmittags haben wir die Sachen eingepackt und die Boxen wo die Pferde drin wahren komplett leer gemacht. Abends haben wir den Großteil der Sachen schon weg geräumt und ab gebaut.. Gegen 20:00 wahren wir dann mit den Pferden wieder zu Hause auf dem Hof. Johanna und ich haben dann noch gefüttert und haben uns mit einem essen belohnen lassen.

Leider hat sich mein Aufenthalt hier um eine Woche verkürzt, doch ich bin in einem andren Turnierstall unter gekommen, meine Eltern holen mich ab, über Nacht wird alles gewaschen und dann geht es nach Reinbek !!! Ich werde berichten.

Ich bin gut angekommen. Ich kenne den Stall, die Leute sind alle sehr nett hier, ich habe hier ein kleines Zimmer mit Bad (ohne warm Wasser …) direkt am Stall.

Mehr später, ich bin platt aber glücklich :-) Lena