Tag 7 - Auf geht's

Vom:                   Basislager

Bis:                      Steinbudalen

Wetter:                Regen, zwischendurch kurz Sonne

Stimmung:          schwankend

07:30                  Aufwachen/Wecken

08:30                  Frühstück

09:15                  Zelte abbauen & Sachen packen

12:30                  los wandern

16:00                  Mittagspause

19:30                  Ankommen

21:00                  Abendessen

22:00                  Feuer sitzen / Schlafen gehen

itw Tag 7 Regenbogen.jpg

Halöle ihr Lieben!

Heute hatten wir uns vorgenommen früh loszukommen, weil wir sehr viel schaffen wollten. Deswegen sind wir auch schon früh aufgestanden. Das Frühstück hat sehr gut geschmeckt und wir hatten viel Motivation. Unser Zeitplan ist ein bisschen durch den Tüdel gekommen, weil wir uns heute erneut von Jemandem verabschieden mussten, was wir alle sehr schade finden! Dann sind wir mit zweieinhalb Stunden Verspätung losgewandert und sind sehr gut vorangekommen. Das Wetter wollte irgendwie nicht so, wie wir. Am Anfang hat es nur geregnet und mit der Zeit war es dann Regen mit max. 10 Minuten Sonne. Als wir Mittagspause gemacht haben, sind wir auf eine Gruppe Studenten von der Hamburger Uni gestoßen.

Dann sind wir weiter gewandert und Hr. Bumiller ist mit beiden Schuhen/Füßen in den Sumpf gerutscht. Hihi. Wir haben eine kurze Pause gemacht und es gab am Pausenort einen kleinen Wasserfall und ganz viele Beeren. Alle hatten sehr blaue Lippen und Zungen. Das sah sehr witzig aus. Nach 15 Minuten sind wir dann weitergezogen.

Als wir angekommen sind, haben wir erstmal angefangen das Essen und Feuer zu machen. Das Wasser hat eine gefühlte Stunde gebraucht um zu kochen. Das war sehr anstrengend. Aber wenn wir uns mal so den Tag angucken,, haben wir echt viel geschafft und darauf können wir sehr stolz sein. Am Abend sind wir alle relativ schnell ins Bett gegangen, weil wir sehr erschöpft von diesem anstrengenden Tag waren. Morgen ist das Bergfest und dann haben wir endlich die Hälfte geschafft. Dann ist es nicht mehr so lange, bis wir wieder bei euch sind!

Fühlt euch gedrückt!

Ida-Lotta