Inklusion

Die Winterhuder Reformschule versteht sich als eine Schule für alle Kinder und Jugendlichen. Unsere Schule ist ein Ort des Miteinanders, an dem die Vielfalt der Begabungen geschätzt und der Individualität mit Respekt und Achtung begegnet wird.
Das gemeinsame Ziel ist es, dass Kinder und Jugendliche sich zu starken Persönlichkeiten entwickeln, unabhängig davon, welche Lernausgangslage sie mitbringen. Jedes Kind entfaltet seine Potentiale und wird in seinem Vorankommen unterstützt.
Wir orientieren uns an den Stärken der Schüler/innen. Die Pädagog/innen begleiten die Kinder und Jugendlichen mit intensiver individueller Beratung und Wertschätzung.

Wir verstehen Inklusion als Prinzip des Miteinanders. Keine/r wird ausgegrenzt, jede/r ist willkommen. Jedes Kind kann etwas richtig gut, jedes Kind kann anderes nicht so gut oder gar nicht.
Die Wi*R ist eine Schwerpunktschule für Schüler/innen mit allen Arten von Behinderungen, da sie in diesem Bereich langjährige Erfahrung hat. Alle Pädagog/innen sind für alle Schüler/innen verantwortlich. Dabei übernehmen die verschiedenen Berufsgruppen (Fachlehrer, Sonderpädagogen, Sozialpädagogen, Erzieher) unterschiedliche Aufgaben.
Die Wi*R verfügt über Fachpersonal mit langjähriger Erfahrung im Bereich gemeinsames Lernen in heterogenen Lerngruppen. Alle Teams der Jahrgänge 0 bis 10 sind multiprofessionell zusammengesetzt und tauschen sich regelhaft über die Bedürfnisse der einzelnen Schüler/innen aus. Nach Jahrgang 10 findet eine Übergangsberatung zu berufsvorbereitenden sowie berufsbegleitenden Maßnahmen statt.

Durch den individualisierten jahrgangsübergreifenden Unterricht im rhythmisierten Ganztag erhalten alle Schüler/innen die Möglichkeit, sich in ihrem eigenen Tempo zu entwickeln und zu arbeiten.

Die Vielfalt der Unterrichtsangebote bietet allen Schüler/innen inhaltliche Anknüpfungsmöglichkeiten.

20180125_100328_001.jpg

Ausstattung:

Das Hauptgebäude verfügt über einen Fahrstuhl. In allen Unterrichtsgebäuden auf dem Gelände der Meerweinstraße befinden sich behindertengerechte Toiletten.

Die Wi*R kooperiert seit einigen Jahren mit einer Ergotherapiepraxis im Stadtteil, um Schüler/innen Therapieangebote eingebettet in die Zeiten der Ganztagsschule (nicht zusätzlich am späten Nachmittag) zu ermöglichen.

Im SJ 2017/18 ist eine Kooperation mit einer Praxis für Physiotherapie dazu gekommen, die an zwei Vormittagen Therapie in unserem gut ausgestatteten Psychomotorikraum anbietet.

Ansprechpartnerin:

Birgit Saravas ist als Förderkoordinatorin Ansprechpartnerin für Fragen zu Schüler/innen mit besonderen Bedürfnissen. Sie erreichen sie über unser Schulbüro.